Basale Stimulation

Wissenschaftlicher Beirat


Basale Stimulation

Wissenschaftlicher Beirat


1. Der Vorstand setzt einen wissenschaftlichen Beirat ein. Die Zusammensetzung des Beirates ist von der Mitgliederversammlung zu bestätigen.

2. Aufgabe des wissenschaftlichen Beirates ist die Beratung des Vorstandes in fachlichen Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Konzept Basale Stimulation.

laut § 8 der Satzung –  verabschiedet von der Mitgliederversammlung am 31. Mai 2019

3. Zielsetzung und Aufgabenstellung des wissenschaftlichen Beirates werden vom Vorstand im Einvernehmen erarbeitet und der Mitgliederversammlung vorgestellt. Näheres kann eine vom Vorstand erlassene Geschäftsordnung regeln.

4. Der wissenschaftliche Beirat vermittelt im Bedarfsfallzwischen dem Vorstand und dem Netzwerk der Weiterbildungsanbieter.

Dr. Marie Madlen Jeitziner


Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin, PhD, RN an der Universitätsklinik für Intensivmedizin am Inselspital in Bern. Lehrtätigkeit am Institut für Pflegewissenschaft der Universität Basel, Schwerpunkt kognitive Stimulation von Patientinnen und Patienten einer Intensivstation und Angehörigenbetreuung.

Pflegewissenschaft und Praxis

Prof. Dr. Phil. Matthias Zündel


Krankenpfleger, Praxisbegleiter für Basale Stimulation, Studium Lehramt Sekundarstufe 2 – berufliche Schulen mit der Fächerkombination Gesundheit, Soziologie und Berufs- und Wirtschaftspädagogik in Hamburg, Promotion am Institut für Public Health und Pflegeforschung der Universität Bremen.

Pflegewissenschaft

Prof. Dr. Phil. Matthias Zündel


Krankenpfleger, Praxisbegleiter für Basale Stimulation, Studium Lehramt Sekundarstufe 2 – berufliche Schulen mit der Fächerkombination Gesundheit, Soziologie und Berufs- und Wirtschaftspädagogik in Hamburg, Promotion am Institut für Public Health und Pflegeforschung der Universität Bremen.

Pflegewissenschaft

Mag. Phil. Ulrike Reisenberger, BED


Ergotherapeutin, Sonderschul- und Sprachheillehrerin, Studium der Sonder- und Heilpädagogik in Wien, Multiplikatorin für Basale Stimulation, Mitglied im Expertinnenteam der Basalen Förderklassen in Wien.

Basale Stimulation im therapeutischen und im pädagogischen Kontext, Verknüpfung der Theorie mit der Praxis

Dr. Phil. Lars Mohr


Studium der Sonderpädagogik in Landau/Pfalz (D); Grundkurs Basale Stimulation; Promotionsstudium in Landau/Pfalz und Fribourg; Promotion zum Dr. phil. an der Universität Landau/Pfalz; 2004 – 2006 Diplomassistent am Heilpädagogischen Institut der Universität Fribourg (CH); seit 2006 akademischer Mitarbeiter an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik Zürich (CH).

Grundlagen und Literatur zu Fragen Basaler Stimulation; Basale Stimulation im pädagogischen Kontext; Protokollführung

Dr. Phil. Lars Mohr


Studium der Sonderpädagogik in Landau/Pfalz (D); Grundkurs Basale Stimulation; Promotionsstudium in Landau/Pfalz und Fribourg; Promotion zum Dr. phil. an der Universität Landau/Pfalz; 2004 – 2006 Diplomassistent am Heilpädagogischen Institut der Universität Fribourg (CH); seit 2006 akademischer Mitarbeiter an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik Zürich (CH).

Grundlagen und Literatur zu Fragen Basaler Stimulation; Basale Stimulation im pädagogischen Kontext; Protokollführung